"LandFrauen werden gehört!"

Wenn man an LandFrauen denkt folgt meist unweigerlich, dass es um Kaffee, Kuchen und gutes Essen geht. Aber LandFrauen können wesentlich mehr und man kann durchaus stolz darauf sein, eine LandFrau zu sein. LandFrauen sind nämlich bundesweit das Sprachrohr für rund 500.000 Frauen im ländlichen Raum.

 

Foto: Petra Klag - v.l.n.r.: Birgit Jura (2.Stellvertreterin), Margit Bungert,
Gabi Gaß, Irene Teubner, Beate Siegel (1.Stellvertreterin), Doris Mack,
Eberhardt Hartelt, Emmi Walter, Jutta Mohr (Kreisvorsitzende), Petra Seitz

Der LandFrauenverband Donnersbergkreis ist ein Teil davon und engagiert sich u.a. für die Gleichstellung der Frau, den Equal PayDay, Gesunde Ernährung in Schulen, Erhalt und Ausbau der ländlichen Infrastruktur, um nur einige Tätigkeitsfelder zu nennen. "Wir wünschen uns mehr Miteinander und füreinander da zu sein. Es ist unsere Tradition, uns gegenseitig zu unterstützen, gemeinsam Spaß zu haben und neue Ideen zu entwickeln." Als größter Anbieter von Weiterbildung in der Pfalz stillen die LandFrauen jeden Wissensdurst. Ob es um Themen wie Fit im Job, Kinder und Erziehung, Haus und Garten, Ihr Recht im Alltag, um politische Bildung oder um den Umgang mit neuen Medien geht entscheiden die Mitglieder.

Im Rahmen der Kreisvertreterinnenversammlung des LandFrauenverbandes Donnersbergkreis wurde der Vorstand neu gewählt.

Wenn Sie Kontakt aufnehmen und/oder sich informieren möchten:
LandFrauenverband Donnersbergkreis,  Tel. 06352-7190864,  donnersbergkreis@landfrauen-pfalz.de, oder im Internet unter www.donnersbergkreis.landfrauen-pfalz.de

Text: Irene Teubner

 

LandFrauen Donnersbergkreis

Der LandFrauenverband Donnersbergkreis liegt landschaftlich sehr reizvoll inmitten des Nordpfälzer Berglandes und hat 38 Ortsvereine.

Die LandFrauen wollen sich als Interessenvertretung und Weiterbildungseinrichtung für Land- und Stadtfrauen sehen. Veranstaltungen anzubieten für alle Altersgruppen und dabei auch im Hinblick auf die Mitgliederwerbung insbesondere Kinder-und Jugendgruppen anzusprechen sind ein weiteres Ziel.

Arbeitsziele sind außerdem die Verbesserung der Informationswege zwischen den Ortsvereinen, dem Kreisvorstand und dem Landesverband, die zunehmende Vernetzung mit Hilfe des Internets, die Öffentlichkeitsarbeit und die Verbesserung der Kontakte zur Presse.

 

Der Vorstand

  • Jutta Mohr, Kreisvorsitzende
  • Beate Siegel, 1. Stellvertreterin
  • Birgit Jura, 2. Stellvertreterin
  • Margit Bungert, Beisitzerin
  • Gabi Gaß, Beisitzerin
  • Doris Mack, Beisitzerin
  • Petra Seitz, Beisitzerin
  • Irene Teubner, Beisitzerin
  • Emmi Walter, Beisitzerin
  • Eberhard Hartelt, Vertreter des BWV Süd e.V.
  • Vera Schückler, Landjugend Rheinhessen-Pfalz

 

Unsere Ziele

  • Verbesserung der sozialen, wirtschaftlichen und rechtlichen Situation der Frau
  • Vereinbarung von Beruf und Familie
  • Befähigung von Frauen zur Mitwirkung im öffentlichen Leben
  • Befähigung zur Sicherung des Einkommens
  • Erhaltung und Verbesserung der Lebensqualität im ländlichen Raum
  • Arbeitsmarkt, Verkehrsanbindung, Umwelt, Landwirtschaft, soziales Leben im Dorf - rund 2/3 der Bevölkerung lebt in der ländlichen Region

 

Unsere Aktivitäten

  • Seminare
  • Praktische Kurse
  • Vorträge
  • Lehrfahrten
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Baumpflanzaktion
  • Ehemalige und Aktive begegnen sich
  • Frauenforum
  • Arbeitskreis „Frau-Familie-Beruf“
  • Frauenaktionstage
  • Ständige Kontakte in Kreis-, Stadt- und Gemeindeverwaltung
  • Enge Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsbeauftragten
  • Zusammenarbeit mit den Kirchen
  • Zusammenarbeit mit Landjugend, Bauern- und Winzerverband und dem Maschinen- und Betriebshilfsring Donnersbergkreis