Baumpflanzaktion 2016 in Dannenfels

Die diesjährige Baumpflanzaktion des LandFrauenverbandes Donnersbergkreis fand am Samstag 12.11. am Schredderplatz in Dannenfels statt. Es ist mittlerweile der 22. Baum, der von den Landfrauen gepflanzt wurde. Gepflanzt wurde eine Winterlinde, gespendet vom Förster Herr Teuber. Die LandFrauen bedanken sich recht herzlich dafür.

Pflanzen des Baums durch Herrn Förster Teuber, Ortsbürgermeister Huy und Beigeordneter Herr Braun, Birgit Jura

Beim Begießen mit Herrn Teuber



Winterlinde mit liebevoll gestaltetem Schild

 

Umrahmung der Veranstaltung durch den Musikverein Dannenfels

Ausklingen der Veranstaltung in fröhlicher Runde bei Gesprächen

 


Jaqueline Rauschkolb beim Kreisvorstand zu Besuch

Am 02.11.2016 nahm Frau Jaqueline Rauschkolb, MdL, an der Kreisvorstandssitzung der LandFrauen teil. Da sie das Engagement der Donnersberger LandFrauen sehr schätzt, nutzte sie die Gelegenheit uns näher kennenzulernen und mit uns über aktuelle (frauen-)politische Themen zu sprechen.

Kreisvorstand mit MdL Jaqueline Rauschkolb (4. v.l.)

 


Impfen für Erwachsene

Gut informiert und dann entscheiden!

Am 26.10.2016 lud der Kreisverband zu einer Informationsveranstaltung über das Impfen im Erwachsenenalter ein.

Frau Bärbel Rottammer als ortsansässige Ärztin in Göllheim erklärte die verschiedenen Krankheiten, gegen die man impfen kann und erläuterte die Komplikationen. Als Grundlage dienten die Empfehlungen der staatlichen Impfkommision.

Die Veranstaltung wurde unterstützt von der AG der Landfrauenverbände und der Firma Sanofi Pasteur MSD GmbH.

 


LandFrauen 2017 mit breitgefächertem Angebot

Kreisprogrammbesprechung lockt viele Interessierte

Der LandFrauenverband Donnersbergkreis hatte gerufen und viele LandFrauen kamen nach Kriegsfeld, wo der ansässige Ortsverein die Gäste in farbenfroh dekorierten Räumlichkeiten empfing. Kreisvorsitzende Jutta Mohr freute sich über das große Interesse und stellte nach der Begrüßung die neue Kreisgeschäftsführerin Anja von Dieken vor. Sie wünschte ihr Tatkraft und gutes Gelingen in ihrem neuen Tätigkeitsbereich. Ab sofort können die Ortsvereine Anfragen und Anmeldungen bei Frau von Dieken vornehmen.
 

Kreisvorsitzende Jutta Mohr (rechts) wünscht der neuen Geschäftsführerin Anja von Dieken einen guten Start

Die Landesgeschäftsführerin Frau März sowie die Vizepräsidentin des LandFrauenverbandes Frau Seitz boten einen Ausblick auf die Angebote und Aktivitäten des Landesverbandes. So werden im kommenden Jahr z.B. diverse Kochthemen (onepot-cooking, Grünkohlvariationen, Fenchel, Senf; Soßenküche und Pasta für Kinder und Jugendliche) und Kreativkurse (shabby-chic, Gestalten mit Kork) angeboten. Frau Seitz kündigte an, dass der bundesweite Landfrauentag 2018 in der Pfalz in Ludwigshafen stattfinden wird. Die LEW bietet Entspannungskurse mit Quigong und Yoga-Einflüssen. Alle Angebote werden in der für alle Mitglieder zugänglichen Landfrauenzeitung dargestellt.

Das Jahresprogramm des LandFrauenverbandes Donnersbergkreis wurde von Frau Mohr vorgestellt. Die Angebotspallette reicht vom Thema „Superfoods und regionale Alternativen“ über eine Tagesfahrt nach Andernach bis  hin zur Farb-und Stilberatung und einem Theaterbesuch in Worms. Die Ortsvereine hatten an diesem Abend außerdem die Möglichkeit, die verschiedensten Kurse für 2017 bei den Kursleiterinnen Frau Helmdach, Frau Reschke, Frau Brieschke, Frau Schreck und Frau Riede von der Milchwirtschaftlichen Arbeitsgemeinschaft zu buchen. Die stellvertretende Kreisvorsitzende Beate Siegel schloss die Kreisprogrammbesprechung mit dem Wunsch nach zahlreichen Aktivitäten in den Ortsvereinen und einer regen Teilnahme  an den Veranstaltungen des Kreisverbandes.

 


LandFrauentreffen im Kleinkunsttheater

LandFrauenverband Donnersbergkreis trifft Ramon Chormann

Neugierig waren sie schon - die LandFrauen des Donnersbergkreises. Sonst hätten sich nicht weit über 300 LandFrauen angemeldet, um das neu erbaute Kleinkunsttheater in Kirchheimbolanden zu besichtigen, um seinen Besitzer, den Kabarettisten Ramon Chormann zu sehen und um ihn vor allen Dingen zu hören. Schnell war die Veranstaltung ausverkauft, auch im April fand eine Wiederholung ebenfalls im ausverkauften Theater statt.

Bereits zwei Stunden vor Beginn der Vorstellung schlenderten die ersten Gäste durch die drei Etagen einer ehemaligen „alten Scheier“ und bewunderten den imposanten Umbau. Der Hausherr Ramon Chormann gab einen kurzen Bericht über die Baumaßnahmen und seiner Intention, möglichst viel von der alten Bausubstanz und der rustikalen Atmosphäre des ehemaligen Getreidelagers, einer alten Mühle zu erhalten. Bei einem Imbiss nutzten die Besucher aus den Ortsvereinen die Möglichkeit zum Gespräch.


Die stellvertretende Kreisvorsitzende B. Siegel begrüßt die Gäste und Ramon Chormann

In ihrer Begrüßungsrede strich die stellvertretende Kreisvorsitzende Beate Siegel die Gemeinsamkeiten zwischen dem Kabarettisten und den LandFrauen heraus. „Nicht nur Witz, Humor und unser Dialekt verbindet uns. Auch Engagement, Mut die Dinge anzupacken sowie die Tatsache, dass wir unseren Dörfern, unserer Stadt `gut tun` finden wir bei den LandFrauenvereinen ebenso wie bei Ramon Chormann.“


Die LandFrauen im Ramon Chormann Theater

Ramon Chormann unterhielt anschließend die LandFrauen mit seinem Programm „Ich saa`s jo nur“  so, dass kein Auge trocken blieb. Manche Anwesende erkannte sich in den geschilderten Alltagssituationen wieder, wenn es darum ging den Mitmenschen gute Ratschläge zu erteilen. Auch die leisen Töne beherrschte Chormann gekonnt, insbesondere bei seinen musikalischen Eigenkompositionen, die er am Klavier zum Besten gab.

Text: Beate Siegel